Unsere Pädagogik

Konzept

Unsere Schwerpunkte

Sprachliche Kompetenz

Vorschule

Die Sprache ist das “Tor zur Welt” , deshalb ist die Sprachförderung auch ein großer Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Nur wer die deutsche Sprache gut beherrscht hat Später gute Chancen in der Schule und im Berufsleben. Für die meisten unserer Kinder ist deutsch nicht die Muttersprache. Sie lernen die Zweitsprache deutsch, erst mit dem Eintritt in die Kita. Aus diesem Grund ist es uns sehr wichtig, die Neugierde und die Freude an der neuen Sprache in unseren Kindern zu erwecken. Hierzu werden externe Sprachförderkräfte eingestellt, die unsere Kinder zwischen 4-6 Jahren intensiv und individuell fördern.

Unser religiöses Kindergartenkalender wird von zwei islamischen Festen geprägt. Zum einen das Fest des Fastenbrechens (nach dem Fastenmonat Ramadan) und zum anderen das Opferfest, das zum Gedenken an den Propheten Abraham und die Pilgerfahrt gefeiert wird.Die Kinder erleben anhand von Projekten diese Feste mit ihren Ritualen.Die Feier findet gemeinsam findet mit den Eltern und Kindern groß statt und ermöglicht Erfahrungen von Gemeinschaft.

Feste & Feiertage

Ramadan Bazar3

Vorschulprogramm

Vorschule2

Um das letzte Jahr von unseren” großen” im Halima zu gestalten und zu planen, bemühen wir uns sehr. Wir möchten unsere Vorschulkinder mit tollen Erinnerungen ins Schulleben schicken. Es werden gezielte Aktivitäten zu verschiedenen Themen vorbereitet, wie z.B. Zahlen, Buchstaben, Geschichten, Texte rund um die Schule etc. Außerdem planen wir für unsere Vorschulkinder viele Ausflüge (Theater, Waldseilpark. usw.) Unsere Highlights sind die Besuche bei der Feuerwehr und bei der Polizei. Gerne nehmen wir auch an Angeboten der städtischen Galerie und Projekte der Stadt teil. Die Vorschulkinder genießen ihre Vorschulzeit im Halima in vollen Zügen.

Wir arbeiten bei der Eingewöhnung der Kinder nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell (in drei Phasen: Grund-, Aufbau- und Ablösephase), wobei die Dauer vom individuellen kindlichen Befinden und auch vom Alter abhängt. Allgemein dauert die Eingewöhnungsphase ca. drei Wochen. Bei Kleinkindern in der Krippe bis zu ca. 6 Wochen. Die Integration in die Gruppe ist abgeschlossen, wenn das Kind die Erzieherin (Bezugsperson) als sichere Basis akzeptiert, was eine Voraussetzung für Exploration, Spielen und Wohlbefinden ist.

Eingewöhnung

Krippenkinder im Sand

Soziale und multikulturelle Kompetenz

Tischgebete

Wir legen viel Wert auf das „Miteinander“, was eine hohe soziale Kompetenz erfordert. Diese und auch die interkulturelle Kompetenz werden durch gemeinsame Projekte, die ein intensives Kennenlernen und Partizipation ermöglichen, entwickelt und gefördert.

Sie möchten gerne mehr erfahren?

Hier erhalten Sie das Konzept

Scroll to Top