Unsere Pädagogik

Eingewöhnung

Unter der Eingewöhnung versteht man den planmäßigen und schrittweisen Übergang des Kindes von der Familie in die Einrichtung. In der Halima KiTa gestalten wir die Eingewöhnung nach dem pädagogischen Konzept des „Berliner Modells“. Dieses lässt sich in drei Etappen unterteilen. Anfangs besucht das Kind zusammen mit einer festen Bezugsperson (meist ein Elternteil) für einen festgelegten Zeitraum (ca. 1 Stunde) die Gruppe und stellt ersten Kontakt zur Bezugserzieherin und den Kindern der Gruppe her. In diesen drei Tagen versucht die Bezugserzieherin vorsichtig eine erste Beziehung zum Kind aufzubauen. Diese soll dem Kind bei der Trennung Sicherheit geben, damit sich das Kind von der Erzieherin trösten und beruhigen lässt. Hierfür braucht die pädagogische Fachkraft viel Fingerspitzengefühl und Empathie. Eine gute Absprache und Kommunikation sind hier erforderlich, denn eine gelungene Eingewöhnung gibt nicht nur dem Kind Sicherheit, sondern legt auch den Grundstein für eine positive Eltern – Erzieherinnen – Partnerschaft.

 
Scroll to Top